Humor und Lebenssinn

FBS Rheine
Theologische Bildung -Religionspädagogik
Humor und Lebenssinn
Wie man Anderen hilft und sich selber dabei nicht vergisst

Referent*in

Christian Heeck

Kategorie

Theologische Bildung -Religionspädagogik

Krankheit und Humor - schließt sich das nicht gegenseitig aus? Palliativmediziner sprechen von "aktiver Lebenshilfe", wenn sie den Umgang mit schwer kranken, behinderten, gebrechlichen, dementen oder sterbenden Persönlichkeiten meinen. Beeinträchtigungen im körperlichen, geistigen oder psychischen Bereich bei den uns anvertrauten Menschen sind nicht nur eine Aufgabe für die sog. Profis: Pflegende, Ärzte, Seelsorger u.a. - gerade die ehrenamtliche Begleitung findet in der persönlichen Begegnung und Begleitung ihre Herausforderung.

Auf Hilfe angewiesen zu sein passt nicht besonders gut in eine Gesellschaft, die in ihrem Jugendlichkeits- und Fitnesswahn das Altsein zu einem Defizitmodell stempelt. Klar ist: wenn man alt, krank oder gebrechlich ist, muss man nicht mehr alles können und leisten - das heißt aber nicht, keine Freude mehr zu empfinden und das Leben zu genießen! Hoffnung und Verzweiflung, Vertrauen und Enttäuschung, Freude und Trauer, Schmerz und Verlust, Glaube und Liebe - daraus besteht der Sinn des Lebens. Und Sinn wie Humor sind Ressourcen, die im Alter wachsen können. Vorausgesetzt, wir haben uns angewöhnt, uns von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen zu lassen.

Der humorvolle Vortrag ist eine persönliche Ermutigung an all jene, die im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit anderen Menschen in Freude und Leid zur Seite stehen. Welche Hilfe die eigenen Humorressourcen bieten, wie die Teilnehmer ihren eigenen Humor aktivieren oder wiederbeleben können, schildert der erfahrene Referent unterhaltsam und anschaulich.

Heeck ist seit vielen Jahren als Impulsgeber in Hospizinitiativen in der Bundesrepublik tätig. Er schlägt faszinierende Brücken zwischen Kunst, Kommunikation und Kreativität. Für sein Engagement als Kulturreferent am Uniklinikum Münster ist er mehrfach ausgezeichnet worden. Der Vortrag soll Mut machen, in der Begleitung schwerkranker Menschen als auch im Umgang mit den Angehörigen Lebensimpulse zu geben. Ein Vortrag, der Mut macht!

FAQ

Ist es möglich eine Ermäßigung auf diesen Kurs zu bekommen?
  • Ja, es ist Möglich eine Ermäßigung zu erhalten. Hierzu die passende Ermäßigung auswählen und die geforderten Bescheinigungen zum ersten Kurstermin mitbringen.

Kursinformationen

Kursnummer

Y6221-068

Datum

Fr 29.11.2024

Uhrzeit

15:30 - 17:00 Uhr

Dauer

1x

Kursort

FBS, Seminarraum 2, EG

8,00€

Humor und Lebenssinn

8,00 

21 vorrätig

Bei Mehrfachanmeldung ist eine Onlineermäßigung nicht möglich. Bitte bei Kursbeginn bei der Kursleitung melden.

Artikelnummer: Y6221-068 Kategorie:

Der Elternbegleiter der Stadt Rheine

Das Elternbegleitbuch gibt Unterstützung bei vielen Fragen zu Gesundheit, Erziehung, Förderung und Freizeit von Kindern. Zudem gibt es vielfältige Anregungen und Kontaktadressen, sowie Hinweise auf Kinderbetreuungsmöglichkeiten und den Familienbildungskursen.

Diese Teilnehmer sind begeistert

Unsere Highlights

Das könnte Dich auch interessieren

Du hast Fragen?
Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast Fragen zu einer Veranstaltung? Lob, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns auf Deine Nachricht…

* Pflichtfelder

Du erklärst Dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deines Anliegens verwendet werden. Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung.

X